Ferientrends der Reiseblogger 2016

David

Wer nie weggegangen ist, versteht die Heimkehrenden nicht.

Google+

Wir hatten das Glück, wieder viele der grössten und beliebtesten deutschsprachigen Reiseblogger für unseren Bericht zu gewinnen zu können! Bühne frei für die Ferientrends 2016!

Sharing is Caring

 

 

Es ist wieder so weit! Die deutschsprachigen Reiseblogger geben ihre Geheimtipps und Ferientrends fürs 2016 preis. Die Prognosen vom letztjährigen Bericht haben voll eingeschlagen! Der Iran, Burma oder Kolumbien haben einen festen Platz in den Reisemagazinen erhalten. Es ist davon auszugehen, dass auch von den aktuellen Trends noch einiges zu hören sein wird im nächsten Jahr! Wir hatten das Glück, wieder viele der grössten und beliebtesten deutschsprachigen Reiseblogger für unseren Bericht gewinnen zu können! Bühne frei für die Ferientrends 2016!

 

Im Artikel sind die Tipps von

 

Happybackpacker.de, Jordanien

Faszination-Suedostasien.de, Koh Chang Archipel

Travelita.ch, Belgrad

Puriy, Ecuador

Travelontoast.de, Chile

Rapunzel-will-raus.ch, Nicaragua

Reisewerk.ch, Brasilien

Meerblog.de, Thessaloniki

Weltreiseforum.com, Äthiopien

Snoopsmaus.de, Baltikum & Kanada

Globesession.comChile

littlecity.chPhilippinen

 

 

Trend Jordanien von Happybackpacker.de

 

Anja vom Blog happybackpacker.de wünscht sich Jordanien auf die Liste der Trenddestinationen 2016. Ein unglaublich gastfreundliches Land mit dem Flair aus 1001 Nacht und unglaublichen Naturschauspielen, Denkmälern und viel Geschichte. Allein die legendäre Felsenstadt Petra mit ihren zahlreichen in Fels gemeißelten Grabtempeln und Monumentalfassaden verschlug mir den Atem. Kein Wunder, dass es Indiana Jones dorthin verschlug.

Alte römische Städte, die komplett erhalten sind wie in Jerash, Tauchen im Roten Meer oder sich auf dem Toten Meer treiben lassen und einfach nicht untergehen. Canyoning im Wadi Mujib, der wie der Grand Canyon aussieht, Wüstentouren und noch viel mehr.

 

 

 

 

Ferientrends 2016

 

 

 

 

Trend Koh Chang Archipel – Thailand von faszination-suedostasien.de

 

 

Koh Laoya
Koh Laoya

 

Stefan von faszination-suedostasien.de hat folgenen Tipp für euch auf Lager: Als Reiseempfehlung für 2016 kann ich aus voller Überzeugung ein Inselhüpfen vor der Küste von Trat empfehlen.
Das bergige Koh Chang ist am bekanntesten und lockt mit Bilderbuch-Stränden sowie atemberaubenden Küstenstraßen. In der Hochsaison ist es hier allerdings bereits recht touristisch.
Deutlich gemütlicher geht es auf den Nachbarinseln zu. Koh Mak ist ein tolles Reiseziel für alle, die es gerne etwas ruhiger mögen.
Koh Kood gilt weiterhin als Geheimtipp. Anders lässt es sich nicht erklären, dass ein Großteil der Traumstrände (zum Glück) noch unbebaut ist.
Neben den »großen Drei« gibt es in der Region viele weitere kleine Inseln, die zumindest einen Tagesausflug wert sind. Besonders schön ist es auf Koh Kham und den Laoya Islands.

 

 

Trend Belgrad von Travelita.ch

 

 

Belgrad von Travelita
Belgrad von Travelita

 

 

Anita von travelita.ch setzt auf eine Stadt! Paris, London, Berlin? Alles schon gesehen? Wie wär’s stattdessen mit Belgrad? Die Schönheit der serbischen Hauptstadt ist nicht auf den ersten Blick fassbar. Architektonische Zeitzeugen aus der sozialistischen Ära unter Josip Broz Tito prägen nach wie vor das Stadtbild. Dazwischen heruntergekommene Bauten, wo es zwischen bröckelnden Fassaden und zerschlagenen Fensterscheiben bunte Graffitis und hippe Hinterhofbeizen zu entdecken gibt. Belgrad ist eine junge, aufstrebende Stadt, die für einen Wochenendtrip der perfekte Mix aus Kultur und Party bietet.

Meine Empfehlung: durch Novi Beograd bis zum Donauufer biken oder durch das Kreativquartier Savamala spazieren und die Nächte auf den legendären Party-Booten auf der Save durchtanzen.

 

 

Trend Ecuador von puriy.de 

 

Madlen von Puriy.de wartet mit einem Geheimtipp mit viel Heissblut und Temperament auf. Südamerika in Miniatur – das findet man in dem zweitkleinsten Land Südamerikas. Vom Amazonas-Regenwald einmal über die schneebedeckten Anden, die bis zu 6000 m in den Himmel ragen, wieder herab an die Küste – das alles kann man in kürzester Zeit erleben. Doch nicht nur die wunderschönen Naturräume begeistern, sondern auch die Altstädte von Cuenca und Quito (mehr Tipps im kostenlosen Stadtführer Pur Quito)  mit ihrer Kolonialarchitektur. Und dann wartet Ecuador auch noch mit der am höchsten gelegenen Hauptstadt der Welt, Quito, und seiner Äquatorlage auf. Wem das noch nicht reicht, kann sich der Herausforderung stellen, und den Cotopaxi besteigen. Wer einmal den 5897 m Gipfel erklommen hat, der wird Ecuador ewig im Herzen behalten. Und wem das nicht genug ist, der setzt sich in Guayaquil in den Flieger und ist in ca. einer Stunde auf Galapagos. 

 

 

Cotopaxi Ecuador Geheimtipp
Cotopaxi 5897 M.ü.M.

 

 

 

Trend Chile von travelontoast.de

 

Der Tipp von Anja von travelontoast.de liegt in Südamerika! Mein Reisetipp ist Chile, es gilt als eines der sichersten Reiseziele in Südamerika. Chile ist mit 4.300 Kilometern das längste Land der Welt und damit unglaublich vielfältig. Patagonien, das sind beeindruckende Landschaften mit Bergen, Gletschern, Fjorden sowie türkisfarbenen oder tiefblauen Seen. Gerade für Wanderfans ist der Nationalpark Torres del Paine dort ein Paradies. Doch Chile bietet auch Stadt (z. B. Santiago de Chile), Strand (z. B. bei Valparaíso), Seen (z. B. bei Puerto Montt) und die trockenste Wüste der Welt (Atacamawüste). 

 

 

 

Chile-Torres-del-Paine-Nationalpark
Chile-Torres-del-Paine-Nationalpark

 

 

Trend Nicaragua von Rapunzel will raus

 

 

San Juan del Sur
San Juan del Sur

 

 

Zu den grossen Trenddestinationen 2016 gehört für Sarah von rapunzel-will-raus.ch zweifelsohne Nicaragua. Das Land zwischen dem berühmten Costa Rica im Süden und dem oft gemiedenen Honduras und El Salvador im Norden, etabliert sich zur Zeit als Tourismusdestination in Zentralamerika. 

Zwei wunderschöne Küsten bieten sich dem Besucher. Die Westküste lockt Surfer mit grandiosen Wellen und im Osten finden sich die Bilderbuchstrände der Karibik. Aber auch wer mehr will als nur Sonne und Strand findet in Nicaragua sein Glück. Der wilde Norden bietet unentdeckte Natur, Gebirge, Canyons und eine vielfältige Kultur. Weitere Highlights ist die Insel Ometepe und das Solentiname Archipel im Süden. Gerade auf den Solentiname Inseln findet sich ein Naturparadies, das seinesgleichen sucht. Ein kaum bereistes Gebiet mit einer Ursprünglichkeit, die einem nur noch staunen lässt. Wer es abenteuerlich mag, der reist am besten mit dem Boot von San Carlos via El Castillo bis nach San Juan del Norte und kann sich darauf verlassen, die eine oder andere Story mit nach Hause zu bringen.

 

 

 
 

Trend Brasilien von Reiserwerk.ch 

 

Jeremy vom grössten Schweizer Reiseblog Reisewerk.ch erzählt uns gleich mehrere Destinationen! Die Schweiz und vor allem Brasilien sind bei Jeremy die Top Shots für`s 2016

 

Brasilien verbindet man mit einem tollen Lebensgefühl, Sonne, Meer und Partys und Wildnis abseits der aufregenden City’s. Für viele Menschen der perfekte Urlaub. Im nächsten Jahr finden in Brasilien zudem die Olympischen Spiele statt und Edelweiss startet einen Direktflug nach Rio de Janeiro. Ein grossartiges Land, ein toller Event und ab nächstem Jahr noch einfacher zu erreichen. Definitiv eine Trenddestination.
 
 
Trend Destinationen 2016
Alles Jeremy oder was? Hoch über Rio de Janeiro!
 
 
 
Wer nicht gerne fliegt, der wird sich im nächsten Jahr auch in der Schweiz einen Urlaub gönnen. Dank der gross aufgelegten Kampagne #InLoveWithSwitzerland von Schweiz Tourismus, wird den Schweizern die Heimat schmackhaft gemacht. 
Nach der ultimativen Trenddestination Zermatt in diesem Jahr, werden im nächsten Jahr weitere Schweizer Destinationen in den Fokus gerückt werden. Ich rechne hier fest mit Andermatt, Davos und Arosa als Winter und Sommerziele. Bei den Städten werden Luzern, Murten, Bern und Genf wohl wieder mehr Schweizer Besucher verzeichnen können – ob diese dann auch dort übernachten wird spannend zu beobachten sein.

 

 

Trend Thessaloniki vom Meerblog.de

 

Elke Weiler vom Meerblog.de bekennt sich zu Griechenland! Ich habe mich unlängst in Thessaloniki verliebt, das ich für einen Citytrip in 2016 schwer empfehlen kann. Auf den ersten Blick nicht gerade die klassische urbane Schönheit wie etwa Rom oder Paris. Was mich an der Metropole im Norden Griechenlands fasziniert: Es ist und war ein Meltingpot, diverse Kulturen haben dicke Spuren hinterlassen. Ein römisches Forum, türkische Hamams, ein jüdisches Viertel, eine orientalisch beeinflusste Küche. Vor allem die Süßigkeiten! Was mich noch mehr begeistert, ist die Lebenslust und Herzlichkeit der Einwohner. Selbst die Griechen aus anderen Teilen des Landes können das bezeugen. Thessaloniki ist anders, bunter, frecher, jünger, lebhafter. Seit etwa zehn Jahren wandelt sich die Stadt, und die Lebensqualität nimmt zu. Der Krise versuchen viele zu trotzen, indem sie kreativ werden. Oder Interessenten mit Kreativen zusammen bringen, wie etwa die Erfinder der sogenannten Handpeak-Tour. Mehr auf Meerblog

 

 

Thessaloniki, der Geheimtipp von Elke Weiler
Thessaloniki, der Geheimtipp von Elke Weiler

 

 

 

Reiseabenteuer auf Snapchat Apple's Ghost

 

Snapchat Blogger Verzeichnis

 

 

 

 

Trend Äthiopien vom weltreiseforum.com

 

 

Ferientrends 2016
Menschen in Aethiopien

 

 

Oliver vom weltreiseforum.com kommt mit einem exotischen Ferientrend fürs 2016!  Für ihn gilt Äthiopien gilt als das afrikanische Wunderkind! Die Wirtschaft wächst mit fast zehn Prozent, die Infrastruktur wird ständig besser und mit der Ausnahme von einigen Grenzregionen ist das Land sehr sicher. Die liebenswerten Menschen, eine grandiose Natur und jede Menge Kulturdenkmäler wie zum Beispiel die Felsenkirchen von Lalibela haben noch fast jeden Besucher begeistert. Bisher ist Äthiopien bei den meisten Reisenden ein schwarzer Fleck. Doch das könnte sich schnell ändern.

Hier findest du die wichtigsten Tipps für eine selbstorganisierte Reise nach Äthiopien!

 

 

 

Felsenkirchen Lalibela
Felsenkirchen Lalibela

 

 

Trend Baltikum & Kanada von Snoopsmaus

 

Romy vom Blog snoopsmaus.de stellt ihren perfekten Citytrip und eine optimale Fernreise fürs 2016 vor!
 
Als Trend für 2016 sehe ich bei Kurzreisen immer noch klar Osteuropa vorn. Vor allem das Baltikum wird immer mehr von Westeuropa entdeckt. Als Städtereisen verbunden mit einer kleinen Kreuz- oder Fährfahrt über die Ostsee können so Riga, Tallin und auch Vilnius gut erreicht werden. Vor allem die Altstädte, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, sind eine Reise wert. 
In Kombination dazu eignet sich auch ein Abstecher nach Stockholm. Die schwedische Hauptstadt steht für 2016 ganz oben auf meiner Reiseliste. 
 
 
Für den Jahresurlaub ist Kanada für mich immer das absolute Traumland. Da hat es mir besonders die Ostküste mit den Provinzen New Brunswick und Nova Scotia angetan. Hier erwarten einen die höchsten Gezeiten und Postkartenmotive bieten sich am laufenden Band.
 
 
 
 
New Brunswick (Gran Manan Island)
New Brunswick (Gran Manan Island)

 

 

 

Trend Chile von Globesession.com 

 

CHILE – Wildnis, Wein und Wüste

Der Gründer vom Reisemagazin Globesession.ch nennt Chile als Geheimtipp fürs 2016. Die Nord-Süd-Ausdehnung des südamerikanischen Landes beträgt 4’300 Kilometer. In Chile müssen Reisende auf nichts verzichten: Im Süden berauscht einen die wilde Natur Patagoniens, im Norden die Atacama Wüste und im Zentrum der Wein. Nicht zu vergessen: tausende Kilometer Strände, eine kulturell interessante Hauptstadt, hunderte aktive Vulkane, feines Essen und freundliche Menschen. Wer ganz Chile bereisen möchte, braucht jedoch viel Zeit – für Touristen, denen nur wenige Wochen zur Verfügung stehen, empfehle ich, sich auf eine oder zwei Regionen zu konzentrieren. Tipp: Die Atacamawüste im Norden lässt sich gut mit dem Salar de Uyuni in Bolivien verbinden. Im Zentrum und im Süden Chiles eignet sich ein Kurzausflug nach Argentinien.

 

 

Patagonien in Süd-Chile
Patagonien in Süd-Chile

 

 

Trend Philippinen von littlecity.ch

 
Valeria von littlecity.ch ist klar, dass die Philippinen zu den Ferientrends 2016 gehören. „Meine Trenddestination für 2016 heisst definitiv Philippinen! Ein Geheimtipp sind die Philippinen zwar schon lange nicht mehr. Trotzdem ist das Land noch nicht so touristisch wie andere Länder in Südostasien. Wir waren 2015 einen Monat in den Philippinen und wären am liebsten noch viel länger geblieben. Was für uns die Philippinen ausmachen, ist die wahnsinnige Vielfältigkeit des Landes. Wunderschöne Strände, die schönsten Sonnenuntergänge welche ich je gesehen habe, traumhafte Natur oder die weltberühmten Reisterassen von Banaue – hier findet man einfach alles! Relaxen, reisen, Action, tauchen, Party, Island hopping, wandern….für jeden ist was dabei,

Was uns aber ganz besonders berührt hat, sind die Menschen. Die Menschen in den Philippinen sind unglaublich freundlich, herzlich und offen. Und immer mit einem grossen Lachen auf dem Gesicht, auch wenn es leider viele mit Sicherheit nicht einfach haben im Leben. Viele kommen auf einem zu, wollen mehr über einem erfahren und wir wurden auch das ein oder andere mal spontan zum Karaoke singen oder Bier trinken eingeladen. So entstehen die schönsten Gespräche! Herzallerliebst sind auch die vielen Kinder, welche einem am Strassenrand zuwinken oder vor Stolz fast platzen, wenn man sie fotogfrafiert. Einfach süss! Ein Plus ist definitiv, dass die Filipinos sehr gut englisch sprechen. Dies macht es einfacher, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir werden definitiv wieder kommen und können die Philippinen jedem nur ans Herz legen. Auch ist das Land so gross, dass man nie alles gesehen hat. Ganz besonders gefallen hat uns die Insel Siquijor, welche noch komplett untouristisch ist. Ein richtiges kleines Paradies.“

 

 

Siquijor - San  Juan Beach
Siquijor – San Juan Beach

 

 

Deine Reisen im 2016?

 

Wohin geht’s bei dir im 2016? Reist du an eine der oben genannten Destinationen? Welcher Ort gehört für dich auch noch zu den Zukunftstrends? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

 

 

Flugsuchmaschinen im Vergleich

 

Genügend Ideen für die Ferien im 2016 solltest du nun definitiv haben! Wie du auch rasch und günstig an dein Ziel kommst, zeigen wir dir in unserem gross angelegten Flugsuchmaschinen Vergleichstest auf.

 

 

Anflug auf Bonaire
Anflug auf Bonaire

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

9 thoughts on “Ferientrends der Reiseblogger 2016”

    1. Ciao Hannah

      Vielen Dank für Deinen Kommentar! Prag ist effektiv eine wunderschöne Perle✈️✌️ wünsche dir viel Spass auf deiner Reise!! Liebe Grüsse
      Raffael

  1. Im Januar gehts erst mal wieder nach Kambodscha. Aber als Tipp oder Trend kann ich Myanmar wärmsten empfehlen. Während meiner zehn Monate in Südostasien war ich 4 Wochen in diesem sagenhaften Land. Ein Traum…..

    1. Lieber Harald. Da bin ich absolut deiner Meinung. Burma war im letzten Jahr auf der Liste. Auch mir persönlich hat das Land äußerst gut gefallen! Was waren deine Highlights in Burma?

  2. Bei mir steht dieses Jahr Ende Januar erstmals Malaysien auf dem Plan. Wohin es mich im Sommer/Herbst verschlägt, weiss ich noch nicht. Die Lofoten sind aber sicher ein heisser Anwärter.

    1. Liebe Leah, ein Hammer Programm!!😎 wo genau geht es hin in Malaysia? Von den Lofoten habe ich ebenfalls viel Gutes gehört. Das Preisniveau in Norwegen ist einfach nicht gerade tief;)

      Liebe Grüsse
      Raffael